CMA Songwriters Series in Berlin

Es hat einige Jahre gedauert, doch so langsam hat sich Deutschland zu einer wahren Hochburg der Country Musik gemausert. Ein Indiz dafür, wie erfolgreich und beliebt der Country mittlerweile im Land ist, ist die Tatsache, dass nun erstmalig die Country Music Association Awards (CMA) Songwriters Series in Berlin stattfanden. Wir berichten in diesem Artikel ausführlich über das Event und die Auswirkungen auf die deutsche Country Szene.

So mussten Fans des Country aus ganz Deutschland lange auf diesen Moment warten: die CMA Songwriters Series gelten international als ein absolutes Highlight des Country. Nun fanden sie erstmals auch in Berlin statt. So gastierten die fünf Schreiber in der deutschen Hauptstadt.

Der Ort des Events war dabei das Columbia Theater in Berlin, das eine glänzende und mehr als passende Kulisse abgab. Die Halle war so gut wie ausverkauft und die Zuschauer warteten gespannt auf den Auftritt. Pünktlich betraten die Protagonisten Marcus & Levi Hummon, Brandy Clark, Michael Tyler und Angaleena Presley die Bühne. Die fünf Stars arbeiten zwar erst seit einigen Monaten zusammen, haben aber gemeinsam schon eine ganze Reihe an Konzerten in verschiedenen Ländern rund um den Globus bestritten. Die Routine der Protagonisten war dabei in jeder Sekunde spürbar und sorgte für einen unvergesslichen Abend, der von der ersten Minute bis zum Schluss das Publikum überzeugte.

Eröffnet wurde mit einem eher ruhigen Song, nur um dann von Lied zu Lied die Intensität und die Stimmung zu steigern. Am Ende forderte das Publikum frenetisch Zugabe um Zugabe. So kann man das Resümee ziehen, dass der Auftritt der CMA Songwriters Series ein voller Erfolg war. Aktuell sind aber zunächst keine weiteren Konzerte in Deutschland geplant. Es bleibt abzuwarten, ob die positive Erfahrung in Berlin diese Planung in der Zukunft noch etwas ändern können wird. Es bliebe zu hoffen, da auch noch mehr Besucher in den Genuss eines Konzertes kommen sollten.

Leave a Reply