White Buffalo in Deutschland

Für viele ist Country Musik vor allem eine gute Möglichkeit, zu entspannen und vom Wilden Westen zu träumen. Die wenigsten aber kennen die Musikrichtung aus den USA als harten Tobak, der dazu dient, Missstände in der Gesellschaft anzuklagen. Genau das aber ist das Ziel, das White Buffalo mit seinen selbst komponierten Songs seit Jahren verfolgt. Wir berichten in diesem Artikel ausführlich über die nun beginnende Tour des Künstlers in Deutschland und geben Ihnen dabei einen Einblick in seine Musik.

White Buffalo gehört zu den wenigen Künstlern, die seit Jahren das Scheitern des amerikanischen Traums anmahnen und vor den Folgen dieses Scheiterns für die Gesellschaft warnen. Ein gutes Beispiel hierfür ist das im vergangenen Jahr erschienene Album des Künstlers, das den Titel „Once Upon A Time In The West“ trägt. Es verkaufte sich in den USA bisher gut und auch in Europa war es erfolgreich.

In diesem Jahr kommt der Country Country Sänger nach Deutschland, um an drei Terminen zu spielen und dabei sein neues Album „Darkest Darks, Lightest Lights“ vorzustellen. Bekannt wurde der Künstler vor allem dadurch, dass viele seiner Songs in der erfolgreichen US-Serie Sons of Anarchy verwendet wurden. Diese Serie dreht sich um eine Gruppe von Rockern, die gemeinsam im Bandenkrieg mit anderen Rockern ums Überleben kämpfen. Der Song „Come Join The Murder“, der das Finale der Serie untermalte, wurde dabei mit dem amerikanischen Filmpreis Emmy ausgezeichnet.

Thematisch befasst sich “White Buffalo” mit der Kehrseite des amerikanischen Traums, der eben nicht für jeden Glück und Zufriedenheit bedeutet. So blickt er auf die menschlichen Schicksale und Abgründe, die in der Geschichte mit dem Traum und dem Streben nach ihm verbunden waren. Die Musik changiert dabei zwischen düsteren und ernüchternden und teilweise aber auch plötzlich hoffnungsvollen und fröhlichen Tönen. Der Besuch eines Konzerts ist dabei ein einzigartiges Erlebnis und nimmt den Zuschauer mit auf eine weite Reise.

Leave a Reply